Unser Dorf Veen hat Zukunft

 

Veen ist ein Ortsteil von Alpen mit ca. 2000 Einwohnern. Bis 1969 war es eine selbständige Gemeinde im Amt Alpen-Veen.

Der Ort Veen definiert sich als attraktive Wohngemeinde im Grünen mit landwirtschaftlicher Ausrichtung. Dorfgemeinschaft und Landwirtschaft setzen sich gemeinsam für die Verbesserung der Lebensqualität im Ort ein. Das Krähendorf – wie es auch genannt wird – wird oft auch als „jeckes Dorf“ bezeichnet. Darauf sind die Veener stolz, denn ihr Motto heißt Miteinander und Füreinander. Die vielfältigen Initiativen und das sehr gesellige Leben (allein 21 Vereine und Gemeinschaften tragen das Dorfleben) halten die Wohn- und Lebensqualität.

 

Das wurde  in den Wettbewerben „Unser Dorf hat Zukunft“ immer wieder ausgezeichnet. 4 mal wurde man Golddorf im Kreis Wesel (zuletzt 2008), dreimal schaffte man Silber im Landesfinale. Diese Auszeichnungen dokumentieren, dass die Veener sich mit ihrem Dorf identifizieren; hier setzt man sich für den anderen ein, hier sind Gemeinschaftssinn, Eigenverantwortung und ehrenamtliches Handeln selbstverständlich.

 

Aus „Utten Veene entwickelte sich Veen

Der Name Veen entwickelte sich aus dem Begriff „Utten Venne“, unter dem man ehemals „Sumpfland“ verstand. Ursprung ist eine Familie, die von 1184 bis 1370 auf einer Burg am Rande des heutigen Ortskerns lebte. 1232 wurde die Kapelle von Veen durch die Beilegung eines Streits zwischen dem Dekan des Viktorstiftes Xanten und dem damaligen Herrn Veen, Theodorich utten Venne, zur selbständigen Pfarrei erhoben.

Die im März 1945 völlig zerstörte St. Nikolaus-Pfarrkirche ist heute noch der Dorfmittelpunkt mit Kindergarten, Grundschule, Turnhalle, Heimatmuseum, Pfarrheim und Dorfbrunnen. Der errichtete Wappenbaum präsentiert die Vielzahl der Vereine, die das Dorfleben sehr rührig gestalten.

 

Dorfkonferenzen zeigen den Weg in  die Zukunft

In  Dorfkonferenzen werden auch Ziele und Weichen für die Zukunft gestellt. Unser Leitbild „Vielfältige – Engagiert – Einzigartig – Natürlich“ (VEEN) weist den Weg in die Zukunft. Hier werden Vorhaben für die Zukunft vorgestellt, die Ergebnisse und Anregungen vorgetragen und Schwerpunkte der Zukunftsgestaltung in Veen diskutiert. Aktuell wurde ein Kunstrasenplatz gebaut, der Pflegzustand des Friedhofes verbessert, das Heimatmuseum „Unsere Veener Geschichte“ überregional präsentiert und mit breiter Anerkennung bedacht. Eine Homepage „Dorf-Veen.de“ wurde erstellt, zukünftig werden 5 Ortseingangsschilder mit dem Wappentier „Veenze Kräje“ die Besucher begrüßen

Wenn weiterhin alle „anpacken und mitgestalten“, dann haben wir in Veen eine sichere lebenswerte Zukunft. Oder wie es Johann Wolfgang von Goethe schon im Faust schrieb: „Ich höre schon des Dorfes Getümmel, hier ist des Volkes wahrer Himmel.“

Und hierfür lohnt es sich ehrenamtlich einzusetzen. Das ist mein Bemühen und die Arbeit seit Jahrzehnten, die von ganz vielen Männer und Frauen – jung und alt – vorbildlich mitgetragen und unterstützt wird.

Und das wird weiter meine Arbeit für und in Veen mit allen anderen sein.

 

Ihr Ortsvorsteher